Rehasport und Funktionstraining

Was ist eigentlich Rehasport oder Funktionstraining?

Ihr Arzt hat Ihnen eine Verordnung über Rehabilitationssport oder Funktionstraining gegeben. Was können Sie davon erwarten und wo liegen Unterschiede?

Inhalt von Rehabilitationssport:

  • Sport und Spiele in der Gruppe zum Erhalt von Kraft, Ausdauer und Koordination und dem Aufbau von Selbstbewusstsein
  • Regelmäßige Übungsstunden mit einem Trainer nach den Ausbildungsrichtlinien des Deutschen Sportbundes (keine medizinische Ausbildung nötig !)
  • Sportarten sind Leichtathletik, Gymnastik, Schwimmen oder Gruppensport
  • Dauer: Mindestens 45 Minuten mit max. 15 Teilnehmern
  • Verboten sind Trainingsgeräte außer Ergometer bei Herzsportgruppen
  • Durchführung meistens durch örtliche Rehabilitationssportgruppen, welche dem Deutschen Behinderten Sportbund angehören (z. B. die Behindertensportabteilung der Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Landkreis Heidekreis e. V.)

Inhalt von Funktionstraining

  • Trockengymnastik oder Wassergymnastik in der Gruppe von max. 15 Teilnehmern
  • Übungsleiter sollte Physio- oder Ergotherapeut sein
  • Wirkt gezielt auf den Bewegungsapparat
  • 30 Minuten Dauer
  • Es sollten auf Erkrankung bezogene Übungsgruppen gebildet werden
  • Verbot von Trainingsgeräten
  • Durchführung durch Vereine oder Arbeitsgemeinschaften, welche z. B. der Rheumaliga angehören

Beiden gemeinsam ist, dass Sie kein Mitglied eines Vereines sein müssen, um teilnehmen zu dürfen. Wohl aber darf nur ein Verein mit den Krankenkassen abrechnen, also keine Praxis!

Übungen in der Gruppe können nur Hilfe zur Selbsthilfe sein und ersetzen in keinem Fall die individuelle Betreuung in der Physiotherapie und der medizinischen Trainingstherapie.

Die aktuelle Verordnungsflut von Rehabilitationssport und Funktionstraining hat einen massiven wirtschaftlichen Hintergrund, zum einen für die Ärzte, da ihr Heilmittelbudget hierdurch nicht belastet wird und zum anderen für die gesetzlichen Krankenversicherungen, welche so deutliche Einsparungen erwarten.

Wir sehen unsere Aufgabe als Physiotherapeuten im direkten Kontakt mit unserem Patienten und unsere Hilfe als eine persönliche Dienstleistung. Rehasport und Funktionstraining gehören in Sportvereine oder Vereine zur Gesundheitsförderung.

In unserem Haus wird kein/e Funktionstraining/Funktionsgymnastik angeboten!
Bitte sprechen Sie uns auf Alternativen an.